Verein / Association

Das Commons-Institut [English below]

Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung; die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung im Bezug auf Commons.

Commons, im Deutschen auch Allmenden genannt, sind Institutionen in welchen Menschen selbstbestimmt und auf Basis gemeinsamer Ressourcen Reproduktion und/oder Produktion organisieren und damit gemeinsam ihre Bedürfnisse erfüllen und gleichzeitig die gemeinsamen Ressourcen re-/produzieren.

Breite Bekanntheit haben die Commons und die Forschung darüber mit der Verleihung des Nobel Preises für Wirtschaftswissenschaften an die Commons Forscherin Elinor Ostrom am 10. Dezember 2009 erlangt.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Wissenschaftliche Arbeit und Forschung: theoretisch, aber auch verzahnt mit der Praxis (z.B. in Zusammenarbeit mit konkreten Commons-Projekten)
  • Bildung: Ermächtigung und Ermutigung von Menschen zur Gründung und Partizipation in Commons Projekten, Erstellen bzw. Bereitstellen von Materialien, Organisation von Workshops, Vorträgen, Kongressen, Seminaren, Sommerschulen u.a.
  • Publikationen: Forschungsergebnisse, Presseerklärungen, Bildungsmaterialien, etc.
  • Kooperationen: national wie international, zu Interessierten, sozialen Bewegungen, Forschungseinrichtungen, Universitäten, Nichtregierungsorganisationen
  • Schaffung eines Wissensarchivs: „Projektwissen” und Projektideen teilen, Archiv für Commons-Literatur
  • Beratung und Förderung: Hilfe bei der Gründung und Umsetzung von Commons-Projekten

Für die interne Kommunikation organisatorischer Fragen gibt es eine geschlossene Mailingliste für aktive Vereinsmitglieder: commonin-orga ät commons-institut.org. Für inhaltliche Debatten und Entscheidungen sowie allgemeine Diskussion rund um Commons gibt es zwei offene Mailinglisten – vgl. “Wer sind wir?”.

The Commons Institute

The purpose of the association is to promote science and research, the arts and culture, and adult and vocational education in relation to Commons.

Commons are institutions in which people in a self-determined way organize reproduction and / or production based on common resources, jointly meeting their needs while also re-/producing the shared resources.

The commons and research on the commons have been widely recognized by the awarding of the Nobel Prize in Economics to the commons researcher Elinor Ostrom on 10 December 2009.

The purpose of the institute is realized by:

  • Scientific work and research: theoretical, but also grounded in practice (e.g. in cooperation with concrete commons projects)
  • Education: empowerment and encouragement of people to create and participate in commons projects, creation or provision of materials, organization of workshops, lectures, conferences, seminars, summer schools, etc.
  • Publications: research results, press releases, educational materials, etc.
  • Cooperation: national and international, with interested people, social movements, research institutions, universities, non-governmental organizations
  • Creation of a knowledge archive: sharing “project knowledge” and project ideas, archives of commons literature
  • Consulting and promotion: supporting the creation and implementation of commons projects

There is an open, international, English-language listserv for information and discussion about the Commons. Anyone can join.

Contact: welcome at commons-institut.org