Bist Du Commonist*in?

Tobi Rossweg hat Silke Helfrich für die Utopikon interviewt. Das Interview ist auf Experiment Selbstversorgung erschienen. Silke beschreibt dort, was Commoning für sie ausmacht, wie sie es in ihrem Leben organisiert und welche Commons-Beispiele es bereits gibt. Sie schließt mit »5 Schritten, um Commonist*in zu werden«.

Es bedurfte einiger Diskussionen, bis die Betreiber*innen der Website, auf der das Interview erschien, den Inhalt unter einer CC-Lizenz zur Vervielfältigung frei gaben. So konnte das Interview nun auch auf dem CommonsBlog erscheinen.

Gegen die Freigabe der Inhalte unter einer freien Lizenz spreche die Politik der großen Content-Provider und -Vermittler wie Google, die “Duplicate Content” im Ranking und damit der Sichtbarkeit abwerten, weswegen die Verbreitung kontrolliert werden müsse. Zur Frage inwieweit wir uns den fremden Regeln unterwerfen oder uns eigene Regeln schaffen (=Commoning), hat sich eine interessante Diskussion entwickelt.